Gemeinde Niederthalheim, Oberösterreich

Gemeindeamt NiederthalheimASV NiederthalheimFilialkirche HainbachFeuerwehr und Musikverein NiederthalheimKirche

Geschichte der Gemeinde Niederthalheim

entnommen aus der Festschrift anlässlich der Gemeindehauseinweihung im Jahr 1985

An Römerstraße gelegen

Münzen gefunden

Die Baiern kamen

Die Entstehung der Ortsnamen

Erste urkundliche Erwähnung

Mächtige Adelsgeschlechter

Die Zeit der Bauernkriege

Mühle in Öldenberg

Pfarrhof errichtet

Erste Registrierung der Häuser

Körnerertrag 1785

Unter Napoleon

Orgel zertrümmert

Bauern wurden frei

Kneipp-Kuranstalt

42 Opfer des Krieges

Amtshaus errichtet

Hund als Retter

Schlittenrennen

Bürgermeister verhaftet

Die Zeit des Nationalsozialismus ging auch an unserer Gemeinde nicht spurlos vorüber. So wurden schon 1938 mehrere Funktionäre des alten Regimes verhaftet, geprügelt und eingesperrt, unter ihnen auch Bürgermeister Johann Eder und Sekretär Mittermair.

Die Vereinskasse der Kath. Frauenbewegung wurde beschlagnahmt und das Geld von NS-Anhängern vertrunken. Die Reichsbundfahne wurde zerfetzt. 1938 kamen 300 Mann bayrische Truppen nach Niederthalheim und wurden zum Teil auch hier einquartiert.

1939 gerät durch Funkenflug der Kohlenbahn in Viert das Köblmairholz in Brand. Ca. 3300 junge Fichten gehen zugrunde. 42 Pferde aus dem Ort wurden für die Wehrmacht eingezogen, die bestehende Buslinie Grieskirchen-Niederthalheim-Schwanenstadt wurde eingestellt.

1940 erlebte der Ort einen sehr kalten Winter. Vom 16. Dezember 1940 bis 10. März 1941 hatte man viel Schnee und Temperaturen bis Minus 29 Grad. Seit 15. Februar 1940 war die Kohlenbahn eingeschneit. 150 Polen wurden zum Schneeschaufeln eingesetzt. Beim Kroiß-Huemer in Wufing drückte der Schnee das Heuboden-Dach ein. Am Ostersonntag (24. März) 1940 sahen die Niederthalheimer vier Stunden lang ein Nordlicht, ebenso 1941.

Glocken eingeschmolzen

1200 Flüchtlinge

Ernte vernichtet

Die Gemeinde nach 1945

Personen

Gemeinde Niederthalheim, Tel: (07673) 70 55, gemeinde@niederthalheim.ooe.gv.at | Startseite | nach oben | Impressum