Gemeinde Niederthalheim, Oberösterreich

Antonius MarterlGemeindeamt NiederthalheimDrei Bezirks EckFF PenetzdorfKirche

Geschichte der Gemeinde Niederthalheim

entnommen aus der Festschrift anlässlich der Gemeindehauseinweihung im Jahr 1985

An Römerstraße gelegen

Münzen gefunden

Die Baiern kamen

Die Entstehung der Ortsnamen

Erste urkundliche Erwähnung

Mächtige Adelsgeschlechter

Die Zeit der Bauernkriege

Mühle in Öldenberg

Pfarrhof errichtet

Erste Registrierung der Häuser

Körnerertrag 1785

Unter Napoleon

Orgel zertrümmert

Bauern wurden frei

Kneipp-Kuranstalt

42 Opfer des Krieges

Amtshaus errichtet

Hund als Retter

Schlittenrennen

Bürgermeister verhaftet

Glocken eingeschmolzen

1942 wurden in den Kirchen Niederthalheim und Hainbach die Glocken abgenommen. Nur die aus dem Jahr 1959 stammende Jergerglocke (Hainbach) konnte vor dem Einschmelzen bewahrt werden. Sie kam nach Nußdorf a. A. 1943 mußte die Gemeinde 32 Waggons mit je 10 Tonnen Getreide an die Wehrmacht abliefern. Am 21.8.1943 wird mit 48 Grad (!) ein Hitzerekord im Ort erreicht. Die Häuser werden nach Polen und Russen durchsucht. 1944 gab es in Niederthalheim Fliegeralarm, bei der Stadlmairkapelle wurde Munition abgeworfen.

1200 Flüchtlinge

Ernte vernichtet

Die Gemeinde nach 1945

Personen

Gemeinde Niederthalheim, Tel: (07673) 70 55, gemeinde@niederthalheim.ooe.gv.at | Startseite | nach oben | Impressum