Gemeinde Niederthalheim, Oberösterreich

Antonius MarterlNiederthalheimFF PenetzdorfGemeindeamt NiederthalheimASV Niederthalheim

Geschichte der Gemeinde Niederthalheim

entnommen aus der Festschrift anlässlich der Gemeindehauseinweihung im Jahr 1985

An Römerstraße gelegen

Münzen gefunden

Die Baiern kamen

Die Entstehung der Ortsnamen

Erste urkundliche Erwähnung

Mächtige Adelsgeschlechter

Die Zeit der Bauernkriege

Mühle in Öldenberg

Pfarrhof errichtet

Erste Registrierung der Häuser

Körnerertrag 1785

Unter Napoleon

Orgel zertrümmert

Bauern wurden frei

Kneipp-Kuranstalt

1891 errichtete der Arzt Friedrich Knöpl in Niederthalheim eine Kneipp-Kaltwasser-Heilanstalt. Allerdings mußte der Betrieb schon nach zwei Jahren wieder eingestellt werden. 1900 wird die Kronenwährung eingeführt, in Niederthalheim wird der rund um die Kirche angelegte Friedhof verlegt. Ein Grund dafür war u.a., dass Sickerwässer von den Gräbern in den Pfarrhof und das Mesnerhaus eingedrungen waren und furchtbaren Gestank verbreitet hatten. Die Verlegung kostete 6000 Gulden. 1907 führt Kaiser Franz Josef das allgemeine und direkte Wahlrecht im Reich ein. Frauen durften allerdings nicht mitwählen. In diesem Jahr gab es einen heftigen Sturm, der die Kuppel des Hainbacher Kirchenturms abriß. Die Reparatur (ohne Kuppel) kostete 909 Kronen.

42 Opfer des Krieges

Amtshaus errichtet

Hund als Retter

Schlittenrennen

Bürgermeister verhaftet

Glocken eingeschmolzen

1200 Flüchtlinge

Ernte vernichtet

Die Gemeinde nach 1945

Personen

Gemeinde Niederthalheim, Tel: (07673) 70 55, gemeinde@niederthalheim.ooe.gv.at | Startseite | nach oben | Impressum