Gemeinde Niederthalheim, Oberösterreich

Antonius MarterlNiederthalheimASV NiederthalheimFeuerwehr und Musikverein NiederthalheimKirche

Geschichte der Gemeinde Niederthalheim

entnommen aus der Festschrift anlässlich der Gemeindehauseinweihung im Jahr 1985

An Römerstraße gelegen

Münzen gefunden

Die Baiern kamen

Die Entstehung der Ortsnamen

1. ing-Namen (bis ca. 750):

Iming: Von Namen Imo, Demin, Imilo, Erwähnungen: 1384 Imechling, 1584 Imling, 1592 und 1660 Imbling

Kaiting: Die unsichere Schreibweise scheint auf fremde Herkunft zu deuten. 1592 Kaiting, Kötting, Ketting, 1660 Kaiting

Pengering: Vom Personennamen Pernger, 1380 Perngering, 1542 Nider-Pengering

Weikharting: vom Namen Weikhart

Wufing: vom altdeutschen Namen Wulfing

2. ham-Namen (bis ca. 900):

Albertsham: vom Namen Adelbert, Albert, 1660 urkundlich erwähnt.

Bergham: Heim, Siedlung, Anwesen auf dem Berge.

Niederthalheim: Siedlung in einem Tal, 1718 als Unterthalhamb erwähnt

Windham: Siedlung von Windischen Die Endung -ham bedeutet Heim, Siedlung.

3. Namen auf -dorf, -berg usw. 900 bis 1200:

Hehenberg: Siedlung auf einem "hohen" Berg

Penetzdorf: Die älteren Belege weisen auf den Namen Benedikt (Penedit), die jüngeren auf Bernhard hin. 1660 als Pernersdorf erwähnt.

4. Rodungs- und Flurnamen: (ca. 1100 bis 1300):

Koppl: dürfte vom Namen Kopp, Koppilo oder von Koppel kommen Ober- und

Niederau: 1380 erstmals urkundlich Viert: von Viecht (=Fichtenwald), auch Fierth

Steindlberg: steiniger Berg, Hügel, 1584 als Staindlperg erwähnt

Moos: Sumpfboden, Moor. 1414 Huba im Moos erwähnt, 1463 Moss, 1660 Moß

Laah: mittelhochdeutsch loh = Busch, Niederwald, lichtes Gehölz

Hainbach: aus Hainbuch (hagenbuoche), 1384 als Haimpuch erwähnt

Öldenberg: vom althochdeutschen Namen Elto, auch Oedenberg, Eldenberg, 1718 als Öltenberg erwähnt

Rankar: könnte neueren Ursprungs (nach 1300) sein, da urkundliche Erwähnungen fehlen, auch Rambkhor. Bis ins 10. Jahrhundert entstanden auch eine Reihe von Hausnamen, die heute noch vorkommen:

Einige seien erwähnt: Lenz von Lorenz; Haas von Erasmus; Lidl, Lindl, Leal von Leonhard; Löxl von Alex, Alexius; Jiri oder Jöri von Georg; Stix von Sixtus; Feichtl von Veit; Jodl von Georg.

Erste urkundliche Erwähnung

Mächtige Adelsgeschlechter

Die Zeit der Bauernkriege

Mühle in Öldenberg

Pfarrhof errichtet

Erste Registrierung der Häuser

Körnerertrag 1785

Unter Napoleon

Orgel zertrümmert

Bauern wurden frei

Kneipp-Kuranstalt

42 Opfer des Krieges

Amtshaus errichtet

Hund als Retter

Schlittenrennen

Bürgermeister verhaftet

Glocken eingeschmolzen

1200 Flüchtlinge

Ernte vernichtet

Die Gemeinde nach 1945

Personen

Gemeinde Niederthalheim, Tel: (07673) 70 55, gemeinde@niederthalheim.ooe.gv.at | Startseite | nach oben | Impressum