Gemeinde Niederthalheim, Oberösterreich

Filialkirche HainbachKircheASV NiederthalheimGemeindeamt NiederthalheimVolksschule, Kindergarten

Geschichte der Volksschule Niederthalheim

entnommen aus der Festschrift anlässlich der Gemeindehauseinweihung im Jahr 1985

Volksschule Niederthalheim:

Schon im 15. und 16. Jahrhundert wurde in Niederthalheim einfacher Unterricht erteilt. Nach Aufhebung der Pfarre um 1620 gab es dann vermutlich bis etwa 1750 wiederum keine Schule.
Das alte Schulhaus (jetzt das Haus der Familie Polzinger) wurde 1852, ein Zubau 1878 fertiggestellt. Die Kinder erlernten nur das Lesen, Schreiben und Rechnen. Im Schuljahr 1896/97 gab es 176 Schüler in zwei Klassen. Hohe Schülerzahlen hielten bis 1950 an.
1945 waren im Schulhaus Monate hindurch Flüchtlingsfamilien aus Schlesien, Berlin und Ungarn untergebracht. Im August dieses Jahres waren 70 Mann von amerikanischen Truppen einquartiert.
Das jetzige Schulgebäude wurde nach den Plänen des Architekten DI Karl Odorizzi errichtet. Nach dreijähriger Bauzeit konnte mit Schuljahresbeginn 1969/70 hier der Betrieb aufgenommen werden. Die Eröffnungsfeier fand am 5. Juli 1970 statt.

Adalbert Stifter in Niederthalheim
Im Jahre 1850 besuchte Adalbert Stifter, damals als Schulinspektor, die Volksschule Niederthalheim und verfasste darüber einen Bericht, der in jeder Weise köstlich zu lesen ist:
„In Niederthalheim fand ich eine Schule vor, ein unförmiger Holzbau, der einem umgeworfenen Krautwagen glich. Auf dem einseitigen flachen Bretterdache lagen große Steine, die das Dach vor Abtragung durch den Wind schützen sollten. IN den Seitenwänden des Hauses sah ich kindskopfgroße Löcher, die die Frau des Schulmeisters mit Werg verstopft hatte. Im Klassenzimmer waren über 100 Kinder in engstem Raume zusammengepfercht. Bei Regenwetter mussten die Kinder ihre Hefte unter die Bänke verstecken, den es tropfte durch alle Ritzen der Decke in den Raum.“
Das Schulgebäude befand sich damals an der Stelle, wo heute das Pfarrheim steht. Aus einem späteren Bericht Stifters verlautet, dass man den Missstand behoben hatte:
Nach wiederholten Vorstellungen Stifters hatte sich die Gemeinde endlich dazu entschlossen, an Stelle des unwürdigen Schulhauses einen Steinbau zu errichten.

zurück zu "Sehenswertes"

Gemeinde Niederthalheim, Tel: (07673) 70 55, gemeinde@niederthalheim.ooe.gv.at | Startseite | nach oben | Impressum